BOL Meister !!

Die mD-Jugend des HC VfL Heppenheim spielt in dieser Saison in der Bezirksoberliga, der höchsten Liga in dieser Altersklasse. Am Sonntag, den 08.03.2020, traf das Team zu Hause auf die Mannschaft des TSV Pfungstadt. Der HC VfL konnte das Spiel deutlich mit 31:17 (18:8) für sich entscheiden.

Die Gastgeber kamen gut in die Begegnung und legten 10:2 in der 10. Minute vor. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und konnten die Partie etwas offener gestalten, so dass die Mannschaften mit einem Pausenstand von 18:8 in die Kabinen gingen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Kreisstädter den Sack zu und zogen auf 25:10 in der 27. Minute weg. Das Ende der Partie nutzten beide Mannschaften, um allen Spielern ausreichende Einsatzzeiten zu bieten; die Partie endete hochverdient mit 31:17 für den HC VfL Heppenheim.

Bis zum Abpfiff wussten die Jungs aus Heppenheim noch nicht, dass im parallel laufenden Spiel der Ligakonkurrent Langen eine knappe Niederlage in Egelsbach erlitten hatte. Mit dieser Niederlage der Langener und dem überzeugenden Heimsieg ist die mD des HC VfL Heppenheim nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Entsprechend groß war der Jubel der Spieler als sie erfuhren, dass die Meisterschaft in der BOL gesichert ist. Gemeinsam mit ihren Eltern feierten die Spieler ausgelassen den Titelgewinn nach dem Spiel.

Dem letzten Spiel nächsten Sonntag beim schärfsten Meisterschaftskonkurrenten in Langen kann die mD-Jugend nun gelassen entgegen schauen.

Erfolgreich für den HC VfL waren:

Jakob Marx, Sebastian Kaspar, Louis Rohde (2), Jonas Schäfer (6), Andrei Deaconu (6), Alper Kilic (4), Philipp Mink, Finn Schmerling (1), Jérome Bernotat (1), Robin Stegmeier (5), Henry Kirsch (2), Niklas Schönauer (4), Noah Rudolph

HC VfL Suche