BOL-Meisterschaft für die weibliche C-Jugend

BOL-Meisterschaft für die weibliche C-Jugend

Nach der Niederlage beim Ligakonkurrenten HSG Dornheim/Groß-Gerau am 27.1. zählte gegen die wJSG Darmstadt-Eberstadt am Sonntag in heimischer Halle nur ein Sieg, um die Meisterschaft nicht noch aus den Händen zu geben. Diese Chance gegen den Tabellenletzten ließen sich die HC VfL-Mädels nicht nehmen und siegten deutlich mit 30:16. Damit bereiteten sie nicht zuletzt ihren Trainerinnen Sibylle Droll und Anna-Lena Dluzak sowie den beiden Verletzten Aiyana Dörsam und Lia Oster eine große Freude, sondern auch den zahlreichen Fans in der Nibelungenhalle, von denen viele die herausragenden Leistungen während der gesamten Saison begleitet haben. Das Team beendete die Saison mit 13 Siegen, die im Durchschnitt mit 10 Toren Unterschied gewonnen wurden. Bei 441 selbst erzielten Treffern mussten nur 295 Gegentore hingenommen werden, sodass am Ende das deutlich beste Torverhältnis zu Buche stand und die Heppenheimerinnen den direkten Vergleich mit dem Tabellenzweiten mit fünf Toren für sich entschieden. Zum erfolgreichen Team gehören Monja Fellmann, Aiyana Dörsam, Jette Daseking, Kathi Hörl, Elisabeth Marx, Inga Döding, Luna Baumgarten, Emelie Schmitt, Anni Hennes, Meike Wobbe, Mia Löfler und Lia Oster.

Die Gastgeberinnen begannen nervös und bis zur 15. Minute meinte man nicht den Tabellenersten gegen den Letzten spielen zu sehen.  Erst nachdem die Gäste mit einem Siebenmeter zum 6:6 ausglichen, erhöhte Heppenheim das Tempo und Elisabeth Marx traf gleich dreimal und erhöhte auf 9:6. Beim Stand von 11:9 kamen die Gäste aus Darmstadt noch einmal heran, ehe Heppenheim mit fünf Treffern in Folge zum 16:9-Halbzeitstand erhöhte.

Nach der Pause blieb der 7-Tore-Vorsprung weiterhin bis zum 20:13 bestehen. Doch dann traf Heppenheim sechs Mal in Folge und zog verdient zum 26:13 davon. Die Partie war durchweg sehr fair, doch in den Schlussminuten mussten beide Mannschaften je auf eine Spielerin verzichten, die nach drei Zeitstrafen die rote Karte erhielten. Am Ende stand nach 50 Minuten der verdiente 30:16-Sieg und der Gewinn der BOL-Meisterschaft. Im Anschluss an das Spiel feierte die Mannschaft noch ausgelassen mit Eltern, Geschwistern und Freunden in der Halle.

Es spielten: Monja Fellmann (Tor), Inga Döding (5), Katharina Hörl (7), Anni Hennes, Jette Daseking, Luna Baumgarten (1), Mia Löffler (2), Meike Wobbe, Elisabeth Marx (12/5), Emelie Schmitt (3)

HC VfL Suche