Deutlicher Auswärtssieg nach Auftaktschwierigkeiten

Deutlicher Auswärtssieg nach Auftaktschwierigkeiten

Nach 5-wöchiger Spielpause startete die weibliche C-Jugend heute mit einem Auswärtssieg gegen die HSG Fürth/Krumbach in das neue Jahr 2020. Dabei fand die Mannschaft zunächst nur schleppend ins Spiel.

Nach einem schnellen 0:1 nach nur 15 gespielten Sekunden schien die Heppenheimer Tormaschine ins Stocken zu geraten. Während der Abwehrverbund seine Aufgaben über weite Strecken souverän erledigte, schlichen sich im Angriffsspiel ungewohnt viele technische Fehler ein. So ließ der sonst mit viel Druck und Tempo agierende Angriff etliche Chancen liegen und kehrte immer wieder ohne Torerfolg in die Abwehr zurück. Die unüblich geringe Torausbeute zog sich durch die komplette erste Halbzeit und bescherte der Mannschaft eine nur geringe 6:10-Halbzeitführung.

Ebenfalls keinen perfekten Start fand die Mannschaft in die zweite Halbzeit. Direkt zwei abgepfiffene Strafwürfe zu Beginn verhinderten einen Ausbau der 6:10-Führung und sorgten für sechs torlose Minuten. Doch danach berappelte sich die Mannschaft endlich und fand nun etwas besser ins Spiel. Die Mädels zeigten nun mehr Biss im Angriff und konnten sich von da an Tor um Tor absetzen. Neben schönen 1:1-Aktionen konnten immer wieder Bälle aus einer stabilen Abwehr heraus gewonnen und zu vermeintlich einfachen Tempogegenstoßtoren verwandelt werden. Über ein 9:15 in der 40. Minute konnte man sich nach einem 0:5-Lauf auf 9:20 absetzen und gewann das Spiel schlussendlich deutlich (10:24). Durch den Sieg festigt der HC VfL seinen derzeitigen Platz als Tabellenzweiter in der Bezirksoberliga.

Neben einer soliden Abwehrleistung konnte sich die Mannschaft vor allem auf ihre Keeperin Monja Fellmann verlassen, die alle vier Strafwürfe der Gegnerinnen vereiteln konnte und ihrer Mannschaft das ganze Spiel über Halt verlieh. Darüber hinaus freute sich die Mannschaft über den ersten Treffer der D-Jugendlichen Tuba Incedag, die in Fürth ihr zweites C-Jugend-Spiel mit Bravour absolvierte.

Nach einwöchiger Pause wollen die Mädels am 09.02. daheim zwei Punkte gegen den TSV Pfungstadt einfahren und hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Es spielten: Monja Fellmann (Tor), Inga Döding (9/1), Aiyana Dörsam (7/2), Mia Löffler (3), Luna Baumgarten (2), Anni Hennes (2), Tuba Incedag (1), Emily Fronia

HC VfL Suche