erste Saisonniederlage für mE

m-Jgd. E Bezirksliga A:

SV Erbach – HC-VfL Heppenheim 08.03.2020

Halbzeit 17:7 Endstand 23:18

Schon im Hinspiel hatten die Heppenheimer viele Probleme, um in Erbach zu gewinnen.

Dieses Mal zeigten die Erbächer eine noch stärkere Leistung und ließen die Heppenheimer, weder im Angriff noch in der Abwehr, in der 1. Halbzeit nicht zur Entfaltung kommen.

Die Heppenheimer Angreifer wurden hautnah gedeckt und scheiterten selbst mehrfach am Erbacher Torhüter.

In der Abwehr wurde keine konsequente Deckungsarbeit verrichtet, sodass die Gastgeber öfter, als in der eigentlich guten Heppenheimer Abwehr gewohnt, frei vor den machtlosen Heppenheimer Torhütern zum Wurf kamen. So war die 17:7 Führung für Erbach durchaus gerechtfertigt.

In der 2. Hälfte kamen die Heppenheimer mit mehr Dampf aus der Kabine, zeigten viel Kampfgeist und holten Tor um Tor auf. Allein von der 28. Minute bis zur 35. Minute konnte der Abstand von 20:13 auf 20:17 verkürzt werden. Möglichkeiten noch näher heranzukommen waren durchaus gegeben. Aber diese Aufholjagd hatte wohl viel Kraft gekostet und so waren die letzten 5 Minuten, spieltechnisch gesehen, wieder relativ ausgeglichen. Erbach brachte den Sieg letztendlich verdient unter Dach und Fach.

Es spielten: Tore:

Pascal Fronia 7, Marius Schuster 6, Silas Schäfer 3, Yasin Kilic 1, David Siepe 1, Tyrese Ubogu, Jacey Dörsam, Max Ulrich, Lukas Bräutigam, Laurenz Kladek, Dimitri Kohl (Tor), Lasse Schmerling (Tor)

%MCEPASTEBIN%

HC VfL Suche