Erste Saisonniederlage im Topspiel

Erste Saisonniederlage im Topspiel

Ausgerechnet im Topspiel beim Tabellenzweiten HSG Dornheim/Groß-Gerau musste die weibliche C-Jugend mit 22:19 (12:9) ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Nach sechs Wochen Spielpause konnte keine der Heppenheimer Spielerinnen ihre gewohnte Leistung abrufen. Vor allem mit der sehr offensiven Abwehr der HSG taten sich die Gäste schwer und fanden während der gesamten Spielzeit kein Mittel diese locker auszuspielen. Allerdings schafften es die Heppenheimerinnen den Gegner nie mehr als fünf Tore wegziehen zu lassen und wahren so nach dem hohen Sieg im Hinspiel die Chance auf den Meistertitel im Spiel gegen den Tabellenletzten am kommenden Sonntag.

Das Spiel begann ausgeglichen und in der 9. Minute stand es mit dem Treffer durch Kathi Hörl 6:6. In den folgenden zehn Minuten gelang den HC VfL-Mädels kein Treffer, aber die Gastgeberinnen erhöhten auf 10:6. In den folgenden Minuten kam Heppenheim auf 10:8 heran, doch die HSG erhöhte in der 23. Minute auf 12:8, ehe Elisabeth Marx kurz vor der Pause per Siebenmeter zum 12:9 traf.

Nach der Halbzeit kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel und führten schnell mit 15:10. Doch nun zeigte vor allem Inga Döding am Kreis eine starke Vorstellung und musste dabei zum Teil heftig einstecken. Auch Monja Fellmann konnte einige freie Chancen vereiteln, sodass die Heppenheimerinnen mit dem Treffer von Mia Löffler auf 15:12 und im Anschluss 17:14 herankamen. Beim Treffer von Kathi Hörl zum 18:16 kam bei den mitgereisten Fan noch einmal Hoffnung auf, doch die HSG legte wieder auf 20:16 vor. Zwar gelangen Heppenheim in den Schlussminuten durch Kathi Hörl und Elisabeth Marx noch drei Treffer, aber auch die HSG traf, sodass am Ende ein verdienter 22:19-Sieg der Gastgeberinnen stand.

Am kommenden Sonntag 3.2. um 12 Uhr kann das Team der Trainerinnen Anna-Lena Dluzak und Sibylle Droll mit einem Sieg im letzten Rundenspiel gegen den Tabellenletzten wJSG Darmstadt/Eberstadt die Tabellenführung und damit die Meisterschaft in der BOL in eigener Halle sichern. Die Mannschaft und Trainerinnen würden sich über eine große Kulisse und viel Unterstützung in der Nibelngenhalle freuen.

Es spielten: Monja Fellman (Tor), Anni Hennes, Luna Baumgarten, Inga Döding (5/1), Katharina Hörl (5), Jette Daseking (1), Emelie Schmitt, Aiyana Dörsam, Elisabeth Marx (7/2), Mia Löffler (1), Meike Wobbe

HC VfL Suche