HC VfL hält Roßdorf auf Distanz

Von Markus Essinger

Starke Anfangsphase und ein guter Start in die zweite Halbzeit ebnen den Weg auf Tabellenplatz vier.

Frauen, Bezirksliga A: SKG Roßdorf – HC VfL 16:22 (5:13). Mit einer starken ersten Hälfte legten die Heppenheimerinnen den Grundstein zum Sieg, zogen damit an der SKG Roßdorf vorbei auf Tabellenplatz vier.
„In der ersten Hälfte haben wir sehr diszipliniert gespielt, und der Gegner war völlig von der Rolle“, beobachtete HC VfL-Trainer Sascha Köhl. Über 5:1 und 7:3 (18.) zogen die Gäste auf acht Tore zur Pause davon. Im zweiten Abschnitt erhöhte Heppenheim auf 16:5 (35.), ehe die Roßdorferinnen sich steigerten. „Aber unser Vorsprung hat gereicht“, musste Köhl nicht mehr um den Sieg zittern. Näher als auf fünf Tore kamen die Gastgeberinnen nicht mehr heran.
„Unter dem Strich hat meine Mannschaft vieles gut umgesetzt. So hat unter anderem heute das Zusammenspiel mit dem Kreis sehr gut geklappt“, sieht Sascha Köhl sein Team auf einem guten Weg.
HC VfL-Tore: Alicia Viloria Vinagre, Laura Jochem (je 4), Rebecca Dickson (3), Jennifer Dickson (3/3), Sandra Strauch (2), Jasmin Werle (2/1), Kristina Rasch, Tina Meierhöfer, Laura Elsesser, Eva-Marie Flaig (je 1).
Quelle: https://www.echo-online.de/sport/handball/bergstrasse/in-hektischer-schlussphase-setzt-sich-hc-vfl-heppenheim-durch_19165614

HC VfL Suche