Begeisterte Heppenheimer in Dänemark

Begeisterte Heppenheimer in Dänemark

Mit über 100 Jugendmannschaften aus Norwegen, Schweden, Dänemark, Niederlande und Deutschland zählt der Sonderjyske Handball Cup, das internationale Handballturnier in Aabenraa, zu den größten in Europa. Am langen Pfingstwochenende nahm die Jugend des HC VfL Heppenheim an diesem mitreißenden Sportereignis teil, das in den Altersklassen der weiblichen und männlichen D- bis A-Jugend ausgetragen wird.

Kurz hinter der Grenze zu Deutschland liegend, verfügt Aabenraa (16.000 Einwohner) über eine atemberaubende Sportarena, die in einem zusammenhängenden Komplex 5 vollwertige Handballhallen sowie ein Schwimmbad vereint. Aufgrund der großen Anzahl der Spiele mussten trotzdem noch weitere Sporthallen belegt werden, um einen zügigen Turnierablauf zu gewährleisten. Unter den über 1000 Turnierteilnehmern stellten die vier Jugendmannschaften (wD, wC, mD, mB) des HC VfL Heppenheim die größte ausländische Fraktion des Turniers.

Durch eine großzügige Förderung der Stiftung der Sparkasse Heppenheim konnte die gemeinsame Anreise in einem großen Reisebus erfolgen. In den Pausen der Fahrt wurde die Verpflegung der Jugendlichen durch eine freundliche Spende der Feinbäckerei Kaufmann sichergestellt. Untergebracht waren die vier Jugendteams samt Betreuern aus der Kreisstadt in einer nahegelegenen Schule.

Der HC VfL wurde auch durch Spieler anderer Vereine gestärkt: So unterstützten 3 Gastspielerinnen des TSV Auerbach im weiblichen Bereich, die männliche D-Jugend wurde von einem Spieler der SG Egelsbach verstärkt und die männliche B-Jugend, in der vergangenen Saison als Spielgemeinschaft mit der JSG Hemsbach/Laudenbach in der nordbadischen Landesliga unterwegs, wurde zur Hälfte von den beiden nordbadischen Vereinen gestellt.

Das Leistungsniveau auf dem internationalen Turnier war sehr hoch. Trotz der starken Gegner gelang es den Heppenheimer Jugendmannschaften jedoch, sportlich zu überzeugen und einen guten Eindruck bei den Wettkämpfen zu hinterlassen. Allerdings stand der sportliche Erfolg bei diesem Turnier nicht im Vordergrund; vielmehr genossen die Heppenheimer die internationale, offene Atmosphäre des Ereignisses in vollen Zügen. Nachdem die Spiele bestritten waren, war auch noch ausreichend Zeit für einen gemeinsamen Ausflug an den Sandstrand der Ostseeküstenstadt, den insbesondere die jüngsten Teilnehmer genossen.

Resümierend kann festgehalten werden, dass die Jugend des HC VfL ein faszinierendes Wochenende auf dem internationalen Turnier in Aabenraa verbringen konnte. Alle Teilnehmer waren hoch zufrieden mit dem Ereignis, und viele Jugendliche wünschten sich eine Wiederholung in dieser oder ähnlicher Form. Die Jugendabteilung des HC VfL Heppenheim ist sich sicher, auch nächstes Jahr wieder eine begeisternde Aktion für die Jugendlichen organisieren zu können.

 

HC VfL Suche