Holpriger Auftaktsieg für die wC-Jugend

Holpriger Auftaktsieg

Vergangenen Sonntag startete die neue Saison für die wC-Jugend mit einem hart erarbeiteten 19:15-Heimsieg gegen die HSG Bensheim/Auerbach II. Beide Mannschaften fanden keinen guten Start ins Spiel und glänzten durch viele technische Fehler und Nervosität im Angriffsspiel. So ließ das erste Tor der Partie durch Lia Oster stolze 6 Minuten auf sich warten. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften richtig absetzen. Durch eine starke Abwehrleistung und eine gut aufgelegte Monja Fellmann im Tor, die im ersten Durchgang des Spiels bereits zwei 7-Meter parierte, konnte man sich jedoch über ein 2:2 und 5:5 eine 7:5-Halbzeitführung erspielen.

Den besseren Start in die zweite Hälfte der Partie erwischten der HC VfL. So setzte man sich schnell auf 11:6 ab und agierte weiter entschlossen und engagiert im Abwehrverbund. Nachdem in der ersten Halbzeit der Torabschluss vor allem über die Außenspielerinnen Anni Hennes und Lia Oster gesucht wurde, fanden jetzt auch die Rückraumspieler – angeführt von Mia Löffler – zunehmend Lücken in der gegnerischen Abwehr und verwandelten ihre Abschlussmöglichkeiten sicher. Auch das Zusammenspiel mir Inga Döding am Kreis funktionierte jetzt vermehrt und bescherte den HC VfL-Mädels immer wieder Strafwürfe, die sicher von Aiyana Dörsam verwandelt wurden.

Am Ende stand ein verdienter, aber holpriger 19:15-Auftaktsieg in der Bezirksoberliga.

Nach einer vierwöchigen Spielpause will die Mannschaft am 20.10. in Fürth ihre Anfangsnervosität ablegen und die nächsten beiden Punkte holen.

Es spielten: Monja Fellmann (Tor), Aiyana Dörsam (7/5), Mia Löffler (4), Inga Döding (3), Lia Oster, Anni Hennes (je 2), Luna Baumgarten (1), Julia Neher, Emily Fronia, Luisa Reinhardt

HC VfL Suche