Torhüterin hält Sieg der weiblichen E-Jugend fest

Torhüterin Hechler hält Sieg fest

Zum zweiten Heimspiel der Saison empfing die weibliche E-Jugend die Mannschaft der JSG Crumstadt-Goddelau. Dabei musste Heppenheim krankheitsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten, dafür war für diese Partie Torhüterin Merle Hechler wieder mit dabei.

Heppenheim begann konzentriert, stand sicher in der Abwehr und erkämpfte sich viele Bälle. Ein großer Rückhalt war dabei Merle Hechler im Tor, die sieben freie Würfe der Gegnerinnen parierte. Auf der Gegenseite traf Martha Müller souverän, sodass Heppenheim bald 6:0 in Führung lag. Erst kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit waren die Gäste etwas erfolgreicher und trafen zum 6:2-Halbzeitstand.

Nach der Pause trafen die Gäste der JSG zunächst zum 6:3, doch dank beherzter Aktionen von Helin Dönmez und erneut starker Torhüterleistung konnte der HC VfL auf 10:3 erhöhen. Da die Gastgeberinnen nun weit vorne lagen, bekamen die beiden Leistungsträgerinnen eine Pause und der Rest der Auswechselbank durfte sein Können unter Beweis stellen. Alle Spielerinnen traten beherzt auf und kämpften um jeden Ball, aber die JSG nutzte die Lücken nun konzentrierter und verkürzte auf 10:5. Yagmur Dapar erhöhte noch einmal auf 11:5 ehe die Gäste noch drei weitere Treffer bis zum 11:8 erzielten. Nach diesem Heimsieg und dem Punktgewinn vergangene Woche in Einhausen kann sich die Mannschaft nun etwas erholen und tritt erst in zwei Wochen gegen die HSG Bensheim-Auerbach II in heimischer Halle an.

Für den HC VfL spielten: Merle Hechler (Tor), Stella Marullo, Laura Dambier, Helin Dönmez (4), Kassandra Ziegler, Martha Müller (6), Mila Ziegler, Lea Finn, Lara Mitsch, Hannah Korell, Yagmur Dapar (1)

 

HC VfL Suche