Sieger im Krimi gegen TuS Griesheim

Sieger im Krimi gegen TuS Griesheim

Eine spannende Partie erlebten zahlreiche Zuschauer am Sonntag bei der Partie der weiblichen C-Jugend des HC VfL Heppenheim gegen die TuS Griesheim, an deren Ende die Gastgeberinnen mit einem deutlichen 37:28-Sieg die beide Punkte in eigener Halle behielten. Garant dafür war wie in den bisherigen Spielen eine kämpferische Mannschaftsleistung und erstaunliche 25 Treffer in der zweiten Hälfte.

Beide Teams begannen verhalten und die Führung wechselte bis zum 4:4 ständig. In der 7. Minute lag Griesheim mit 4:6 in Führung, doch Hepenheim glich zum 6:6 aus. Trotz zweier starker Paraden von Torhüterin Monja Fellmann konnten die Gäste auf 6:9 erhöhen und Heppenheim nahm die Auszeit. Allerdings gelang den Gastgeberinnen in der Folge wenig und sie bekamen das schnelle Angriffsspiel der Gäste nicht in den Griff, sodass Griesheim auf 7:11 und 8:12 erhöhte. Heppenheim  spielte nun konzentrierter und kam in der 21. Minute durch Emelie Schmitt auf 11:12 und 12:13 heran, doch Griesheim erhöhte mit zwei Strafwürfen zum 12:15 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel musste Heppenheim auf Torhüterin Monja Fellmann verzichten, doch diese wurde durch eine gut aufgelegte Inga Döding im Tor ersetzt. Heppenheim startete mit zwei schnellen Treffern und kam auf 14:15 und 15:16 heran. Eine konzentrierte Abwehrleistung verhinderte Treffer der Gäste und im Gegenzug glich Elisabeth Marx zum 17:17 erstmalig aus und erhöhte mit einem  verwandelten Strafwurf im Anschluss in Unterzahl zur 18:17- Führung. In der Folgezeit wechselte die Führung ständig, ehe ab der 35. Minute beim Stand von 23:23 Heppenheim zu alter Stärke zurückfand und mit vier schnellen Treffern auf 27:23 erhöhte. Besonders stark zeigte sich in dieser Phase “Ersatztorhüterin” Inga Döding, die einige freie Würfe der Gegnerinnen sicher parierte und dem Angriff Sicherheit gab, der auf 30:24 erhöhte. Den Gästen gelangen noch zwei Treffer zum 30:26 ehe Heppenheim mit Treffern von Aiyana Dörsam, Elisabeth Marx und zwei Mal Katharina Hörl zum vorentscheidenden 34:26 erhöhte und am Ende den verdienten 37:28-Sieg feiern konnte.

Nun wartet in der kommenden Woche nur noch die mannschaftsinterne Weihnachtsfeier und dann geht es in die verdiente Weihnachstpause, ehe am 27.1. das Topspiel bei der HSG Dornheim/Groß-Gerau stattfindet.

Es spielten: Monja Fellmann (Tor), Inga Döding (Tor/ 1), Lia Oster, Mia Löffler (2), Emelie Schmitt (5), Elisabeth Marx (18/7), Katharina Hörl (7), Anni Hennes, Luna Baumgarten, Jette Daseking (1), Aiyana Dörsam (3)

 

HC VfL Suche