Zweiter Sieg im zweiten Spiel der A-Liga für die weibliche E-Jugend

In einem beherzten und sehr engagierten Heimspiel gegen den TSV Pfungstadt belohnte sich die weibliche E-Jugend am vergangenen Sonntag in der Bezirksliga A mit einem 16:12-Sieg.

Die Begegnung begann ausgeglichen, doch Heppenheim erwischte den besseren Start und brachte den Ball im Modus 2x3gg3 schnell in den Angriff. So führte das Team durch tolles Zusammenspiel und eine treffsichere Martha Müller schnell 4:1 und 6:2. Heppenheim wechselte zwischen Abwehr und Angriff, sowie von der Bank durch, ließ den Gegner aber nur beim 7:5 etwas herankommen. Mit einem schönen Treffer von Helin Dönmez zum 9:6 gingen die Gastgeberinnen in die Pause.

Nach dem Wechsel kamen die körperlich überlegenen Gäste aus Pfungstadt besser ins Spiel und glichen in der 25. Minute zum 10:10 aus. Heppenheim nahm die Auszeit und in der Folgezeit kämpften die HC VfL-Mädchen beherzt um jeden Ball und verteidigten gut. Zwar trafen die Gäste in der 26. Minute zum 12:11 Anschlusstreffer, aber in der Folgezeit ließ Heppenheim keinen Treffer mehr zu, spielte im Angriff gut zusammen und erhöhte bis zur 36.Minute auf 16:11. Ein sicherer Rückhalt war in dieser Phase wieder Torhüterin Merle Hechler, die einige klare Chancen der Gegnerinnen vereiteln konnte. Die durchweg sehr faire Partie geriet gegen Ende etwas ins Stocken und die Tore blieben aus, ehe die Gäste mit dem Schlusspfiff noch einen sehenswerten Freiwurf direkt zum 16:12 Endstand verwandelten.

Zum nächsten Spiel reist das Team am 8.2. zur HSG Fürth-Krumbach, die bisher auch beide Spiele gewonnen hat.

Für den HC VfL spielten: Merle Hechler (Tor), Lara Mitsch, Milla Ziegler, Martha Müller (10), Sofia Deaconu (1), Yagmur Dapar (1), Kassandra Ziegler, Laura Dambier, Helin Dönmez (4), Hanna Korell

 

HC VfL Suche